Anaga Gebirge

Natur

Das atemberaubende Anaga-Gebirge

Vielfältige Natur Teneriffas

Das Anaga Gebirge befindet sich im Nordosten der Kanareninsel Teneriffa und ist ein beliebtes Reiseziel für Natur– und Wanderfreunde, sowie Tagestouristen, Fotographen und Sportler. Entstanden vor etwa zehn Millionen Jahren, durch vulkanische Aktivitäten, erstreckt sich das Gebirge von West nach Ost mit einer Länge von 20 km und von Nord nach Süd mit einer Breite von fünf bis zehn Kilometern. Die höchsten Punkte des Gebirges stellen der Cruz de Taborno mit 1024 m Höhe im Westen und der Chinobre mit 909 m im Osten dar. Der Gebirgskamm wird häufig von Regen und Nebel heimgesucht, was ihn somit zur feuchtesten Region Teneriffas macht. Durch diese Wetterfaktoren ist der Kamm mit Lorbeerwäldern und anderer Vegetation bewachsen. Auf Grund dessen wurde in diesem Gebiet, im Jahre 1987, ein Naturpark gegründet, welcher wiederum seit 1994 unter besonderem Schutz steht und als Parque Rural de Anaga bekannt ist. Darüber hinaus ist das Gebiet seit 2015 ein Biosphärenreservat.

Aktivitäten vor Ort

Anaga: Get Your Guide

Wandern im Teneriffa Urlaub

 Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Anaga Gebirge zu entdecken. Das Gebirge ist verkehrstechnisch gut ausgebaut, so dass Orte im Inneren, sowie an der Küste des Gebirges gut erreicht werden können. Es gibt auch die Möglichkeit, an Tagesreisen mit dem Bus teilzunehmen. Diese bringen einen an malerische Orte, die stets unterschiedliche Reize bieten. An der Küste kann man in einem der zahlreichen Restaurants fangfrischen Fisch genießen, während die Restaurants im Landesinneren eher Kanarische Spezialitäten anbieten. Wer mit dem Auto fahren möchte, der findet entlang der Strecken immer wieder Möglichkeiten zum Parken um evtl. die Aussicht genießen zu können, oder eine ausgedehnte Wanderung zu starten. Wer sich lieber zu Fuß aufmachen möchte, um das Anaga Gebirge zu entdecken, dem bieten sich etliche Möglichkeiten. So kann man z.B. seine Wanderung von den Orten Taganana oder Benijo aus beginnen. An beiden Orten, sowie anderen Orten im Anaga Gebirge, stehen Informationstafeln mit Wanderrouten zur Verfügung. Wer mehr Informationen über die Wanderrouten haben möchte, der hat die Möglichkeit sich im Besucherzentrum am Cruz del Carmen von den Angestellten mit Informationen und Kartenmaterial versorgen zu lassen.