Kulinarisches

Kulinarisches

Traditionelle Kanarische Küche

Herzhaft, spartanisch und vor allem lecker

Die Küche Teneriffas ist geprägt von spanischen, portugiesischen wie auch südamerikanischen Einflüssen. Ebenso erkennt man ganz klar den Einfluss der altkanarischen Küche in den traditionellen Gerichten.

Es ist auch heute noch sehr schön zu erkennen was schon vor Jahrhunderten auf Teneriffa angebaut wurde, da es heute noch Hauptbestandteil der traditionellen Gerichte ist. Dazu gehört vor allem: Kartoffeln, Schweinefleisch, Ziegenfleisch, Kaninchenfleisch, Kichererbsen und Bohnen aowie Meeresfrüchte aller Art. Die Gerichte werden fast immer mit kanarischem Landwein serviert, welcher je nach Gericht als Rotwein oder Weißwein gereicht wird. Es werden natürlich auch alkoholfreie Getränke oder das kanarische Pils „Dorada“ angeboten.

Kartoffeln - Papas

Kartoffeln gehören schon seit Jahrhunderten zu den Hauptnahrungsmitteln auf Teneriffa, da die klimatischen Bedingungen einen optimalen Anbau ermöglichen. Heute gibt es auf Teneriffa gut 20 verschiedene Kartoffelsorten. Da verwundert es nicht das Kartoffeln häufig als Beilage gereicht werden. Aber auch einzeln serviert wie z.B. als Papas arrugadas (Runzelkartoffeln mit Salzkruste) erfreuen sich Kartoffelgerichte äußerster Beliebtheit. Gereicht werden die Papas arrugadas mit der ebenfalls sehr beliebten Mojo Sossen, mojo verde und mojo rojo.

Traditionelle Restaurants - Guachinches

Die einheimischen Restaurants welche als Guachinches bezeichnet werden, bieten traditionelle kanarische Gerichte an. Zu finden sind diese eher im Hinterland der Inseln. Wer an traditionellen Gerichten interessiert ist, sollte diese Guachinches in jedem Fall besuchen. Denn auch die Preise sind in den einheimischen Restaurants wesentlich günstiger als im Vergleich zu anderen Restaurants. Wichtig bei einem Besuch der Guachinches ist es die Esskultur der Spanier zu beachten. Im Besonderen die Essenszeiten, denn Mittag gibt es von ca. 13:00 bis 14:00 Uhr und das Abendessen wird nicht vor 20 Uhr zu sich genommen. Dies gilt auf Teneriffa allerdings nur für traditionelle Restaurants, da in den touristischen Regionen die Zeiten an die Bedürfnisse der Urlauber angepasst wurden. In Guachinches empfiehlt es sich nach dem Gericht des Tages zu fragen (Menú del día), dieses besteht aus Vorspeise, Hauptgericht, Nachspeise und einem Getränk.

Booking.com

Kanarischer Landwein

Aufgrund der klimatischen Bedingungen verfügt Teneriffa über zahlreiche Weinanbaugebiete. Hier werden vor allem frische und trockene Rotweine produziert, welche viel beliebter sind als die süßen Weißweine, welche vereinzelt auch angebaut werden. Der Preis für die kanarischen Landweine liegen, im Vergleich, relativ hoch. Das liegt vor allem an den hohen Produktionskosten und der hohen Nachfrage, die zur folge hat das kaum der Eigenbedarf gedeckt werden kann. Für Wein Liebhaber empfiehlt es sich auf jeden Fall einmal einen der vielen Preisgekrönten Weine von Teneriffa zu probieren.

Churros

Diese Süßigkeit besteht lediglich aus Mehl, Wasser und Salz und wird nach der Zubereitung goldbraun frittiert. Sehr beliebt sind Churros zu allen Arten von Fiestas, vor allem in der Karnevalszeit. Da die Churros sehr fettig sind, werden sie von den Spaniern gerne gegen Ende der Fiestas gegessen um den Alkohol zu binden. Aber auch wenn gerade keine Fiesta stattfindet können Sie in Lokalen, sogenannten Churreria, frische Churros zum Kaffee genießen.

Vegetarische und vegane Speisen

In der eher deftigen und spartanischen kanarischen Küche finden sich durchaus vegetarische Gerichte. Angefangen bei den Papas arrugadas (Runzelkartoffeln mit Soße), verschiedenen Gemüsesuppen oder dem Potaje canario (typischer Gemüseeintopf der allerdings mit Fleischeinlagen serviert wird). Auch sehr beliebt ist der kanarische Ziegenkäse, der in allen Formen, von Frischkäse bis zu stark gereiftem Käse, angeboten wird.

Fisch und Meeresfrüchte

Fisch und Meeresfrüchte dürfen in der Küche einer Atlantikinsel natürlich nicht fehlen. Vor allem an der Küste gibt es in vielen Restaurants fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte. Von Fischsuppen, gegrilltem Fisch bis hin zu einem einfachen Teller voller Meeresfrüchte wird alles angeboten. Beliebte Grichte sind zum Beispiel: fritierte Tintenfischringe, gegrillte Garnelen, Puchero (Fischeintopf), karpfenähnliche Vieja, Sancocho (Trockenfisch) uvm.

Vorspeisen

Als vorspeisen werden vor allem Suppen gereicht. Es empfielt scih allerdings nach den Tapas des Hausens zu fragen. Diese reichen von geräuchertem Schinken über gebratene Fischstückchen bis hin zu kanarischem Ziegenkäse.